Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Wahnsinnig großes Sortiment
Viele eigene Züchtungen
Robuste Pflanzen
Top Qualität & perfekte Verpackung

Sarracenia rubra ssp. alabamensis

26,90 €*

Winterpause! Bestellungen sind wieder zur neuen Saison möglich.

Produktnummer: 110.007.001
Unsere Vorteile
  • Sicherer Versand
  • Gesunde und blühfähige Pflanzen
  • Vom Experte für Karnivoren
Produktinformationen "Sarracenia rubra ssp. alabamensis"

Sarracenia rubra ssp. alabamensis kommt lediglich im Bundesstaat Alabama vor. Allerdings gibt es bei der taxonomischen Einordnung verschiedene Ansichten. So wurde diese Schlauchpflanze lange Zeit als Unterart von Sarracenia rubra eingestuft. Heutzutage sehen sie Einige aber auch als eigenständige Art, Sarracenia alabamensis, an.

Auf jeden Fall handelt es sich um eine extrem gefährdete Karnivore die stark vom Aussterben bedroht ist.

Umso mehr sollte man sie in Kultur erhalten. Zudem ist sie mit ihren goldgelben Schläuchen ein wahrer Blickfang in jedem Moorbeet. Das Fangblatt wird bis zu 30 cm hoch und bleibt noch lange in den Winter hinein erhalten.

Im Frühjahr startet die neue Saison dann mit einer roten Blüte die an einem langen Stiel sitzt.  

Die fleischfressende Pflanze kann aber auch in der Wohnung an einem sehr sonnigen Fenster kultiviert werden. Dann einfach den Topf in einen Untersetzer stellen, in dem immer etwas Regenwasser steht. Zur Überwinterung stellt man den Topf an einen hellen und kühlen Platz (2° - 12° C). Das Substrat dann nur noch leicht feucht halten.

Herkunft: Nordamerika
Kultur: Kalthaus, Moorbeet, Teich (bedingt)
Standort: volle Sonne
Winterruhe: ja
Wuchshöhe: bis 50 cm
Für Anfänger: Ja

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Accessory Items

Winterpause!
Pinguicula gigantea
Pinguicula gigantea ist der größte Vertreter seiner Art! Wie der Name schon vermuten lässt, kann diese fleischfressende Pflanze gigantische Ausmaße annehmen. Und tatsächlich erreicht dieses Fettkraut bei guten Bedingungen bis zu 30 cm im Durchmesser. Die Blätter wachsen aus einer Rosette heraus und sind dicht mit vielen kleinen Klebedrüsen übersäht. Als Besonderheit bildet Pinguicula gigantea diese Klebedrüsen sogar auf der Blattunterseite aus. Mit seinen klebrigen Blättern fängt diese Karnivore besonders die kleinen Insekten wie Fruchtfliegen oder Trauermücken, kann durchaus aber mal etwas Größeres wie eine Stubenfliege fangen. Im Sommer erweist es sich als nützliche Hilfe und kann als Biowaffe gegen Fruchtfliegen eingesetzt werden. Die Kultivierung ist relativ einfach. So benötigt dieses Fettkraut lediglich einen sehr hellen bis sonnigen Platz auf der Fensterbank. Der Topf sollte in einem Untersetzer stehen, in dem sich immer etwas Wasser befindet (Anstauverfahren). Da Pinguicula als einzige fleischfressende Pflanze sehr kalkverträglich ist, kann diese auch problemlos mit Leitungswasser gegossen werden.

16,90 €*
Winterpause!
Cephalotus follicularis - Thomas Carow
Hierbei handelt es sich um einen sehr wüchsigen Zwergkrug von Thomas Carow. Die Pflanze wächst sehr schnell und bildet zahlreiche Krüge und Blätter übers Jahr aus. Die Blätter können auch prima zur Vermehrung über Blattstecklinge verwendet werden. Die Krüge werden bis zu 5cm groß und färben sich bei optimalen Lichtverhältnissen schön rot aus. Von Sommer bis Herbst kann dieser Cephalotus follicularis auch im Freien kultiviert werden. Am besten im Halbschatten. Vor dem ersten Frost sollte er dann aber in sein Winterquartier umziehen, in welchem die Pflanze kühle Temperaturen bis ca. 12° Grad bevorzugt.

26,90 €*
Winterpause!
Sarracenia alata - Hilltop Lakes, Leon County, Texas
Diese Karnivore kommt von einem Standort vom Hilltop Lake in Texas. Sarracenia alata gehören zu den sehr wüchsigen Schlauchpflanzen. Im Frühjahr zeigt sich zuerst eine weiße bis cremefarbene Blüte, welche auf einem ca. 50 cm hohen Stängel sitzt. Anschließend erscheinen die Schläuche, die bei diesem Klon ca. 50 cm groß werden. Die Schläuche von Sarracenia alata Hilltop Lake, Texas zeigen sich in einem grün gelblichen Farbton mit einer starken roten Aderung. Diese fleischfressende Pflanze ist besonders pflegeleicht und kann sowohl im Moorbeet als auch auf der sehr sonnigen Fensterbank oder im Wintergarten kultiviert werden. Sofern die Pflanze in der Wohnung gehalten wird, muss aber eine Winterruhe beachtet werden. Dazu die Pflanze im Herbst einfach an einen hellen und kühlen Platz stellen. Optimal sind Temperaturen zwischen 2° und 12° Grad. Die Erde dann nicht mehr nass, sondern nur noch leicht feucht halten.

19,90 €*
Winterpause!
Sarracenia rubra ssp. gulfensis - MK RG01, green, anthocyanin free form, Yellow River, Florida
Dies ist eine ganz besondere Schlauchpflanze vom Yellow River in Florida. Sie bildet nämlich kein Anthocyanin, ein Farbstoff, der für die Ausfärbung der Pflanze notwendig ist. In Folge dessen bleibt die Pflanze immer komplett grün. Es handelt sich um eine sehr wüchsige Karnivore. Die Schläuche werden bis zu 30 cm hoch und werden zahlreich über das Jahr gebildet. Die im Frühjahr erscheinende Blüte sitzt an einem langen Stiel und zeigt sich in einem gelb-grünlichen Farbton. Sarracenia rubra ssp. gulfensis kann mit etwas Geschick im Moorbeet gehalten werden und dort zu einem tollen Farbkontrast beitragen. Aber auch in der Wohnung an einem sehr sonnigen Fenster kann sich diese fleischfressende Pflanze zu einem beträchtlichen Exemplar entwickeln. Dazu einfach den Topf in einen Untersetzer stellen, in dem immer etwas Regenwasser steht. Zur Überwinterung stellt man den Topf an einen hellen und kühlen Platz (2° - 12° C). Das Substrat dann nur noch leicht feucht halten.

22,90 €*