Ibicella lutea

Ibicella lutea
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 114.044.000
Eine Pflanze, die Schafe frisst ! Das wird Ibicella lutea oft nachgesagt, auch wenn es auf den... mehr
Produktinformationen "Ibicella lutea"

Eine Pflanze, die Schafe frisst! Das wird Ibicella lutea oft nachgesagt, auch wenn es auf den ersten Blick etwas übertrieben klingt, so haftet doch etwas Wahrheit daran.

Auch der deutsche Name, Teufelskralle, lässt diese Pflanze nicht weniger gefährlich erscheinen. In ihrer natürlichen Heimat in Südamerika (z.B. Brasilien, Bolivien oder Argentinien) wächst sie oftmals an Schafsweiden und nicht selten ist dort schon das ein oder andere Schaf zum Opfer der Pflanze geworden. Zwar frisst die Pflanze das Schaf nicht wirklich, aber die spitzen und kuriosen Samenkapseln, die wie eine Kralle aussehen, bohren sich tief in das Fleisch des Tieres und verursachen große Schnittwunden. Diese können sich leicht entzünden, sodass das Schaf anschließend seinen Verletzungen erliegt. Die durch die Verwesung freiwerdenden Nährstoffe dienen den Samen als ideale Grundlage zum Heranwachsen.

Anders als alle anderen fleischfressenden Pflanzen bevorzugt Ibicella nämlich einen sehr fruchtbaren und nährstoffreichen Boden. So kann sie zu einer stattlichen Pflanze heranwachsen und nimmt gut einen Quadratmeter Platz in Anspruch.

Von daher sollte bei der Kultur ein sehr großer Topf mit reichlich Komposterde und Dünger (z.B. Osmocote) verwendet werden oder die Pflanze direkt ins Gemüsebeet gesetzt werden. Mit ihren gelben Blüten ist sie dort auch eine schöne Zierpflanze. Weiterhin ist die komplette Pflanze mit kleinen Klebedrüsen übersäht, die besonders effektiv Läuse, Trauermücken und andere kleine Insekten fangen. Jedoch kann Ibicella lutea diese nicht verdauen und zählt daher nur zu den Präkarnivoren.

Geliefert wird eine komplette Samenkapsel, diese enthält ca. 20 – 30 Samen, oftmals weitaus mehr. Die Samen im zeitigen Frühjahr (Februar bis April) aussähen und die kleinen Pflänzchen heranziehen. Nach dem letzten Frost kann die Pflanze in den Garten gepflanzt werden. Die Kultivierungsansprüche von Ibicella sind analog einen Kürbis. Sie liebt sonnige und warme Standorte sowie viel Wasser und sehr nährstoffreiche Böden. Als einjährige Pflanze muss sie jedes Jahr neu herangezogen werden.

Weitere Infos gibt es in unserem Video #56 auf unserem YouTube Kanal: LINK

Schau doch mal vorbei.

 

Zur Zeit noch nicht verfügbar da die Samenkapseln noch am reifen sind. Der Artikel kommt aber in Kürze.

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ibicella lutea"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sphagnum grün/dick 0,5 Liter Sphagnum grün/dick 0,5 Liter
Inhalt 0.5 Liter
4,90 € *
Sphagnum grün/fein 0,5 Liter Sphagnum grün/fein 0,5 Liter
Inhalt 0.5 Liter
4,90 € *
Torf 30 Liter Torf 30 Liter
Inhalt 30 Liter
14,90 € *
Zuletzt angesehen